Anzeige

Handy Sim Karte

Günstige Prepaidkarten machen heutzutage langfristige Vertragsabschlüsse nahezu überflüssig, denn Handy SIM-Karten mit vorausbezahltem Guthaben sind meist günstiger, flexibler und sicherer als  Mobilfunkverträge.

Prepaid SIM-Karten können nur bis zur Höhe des vorher aufgeladenen Guthabens abtelefoniert werden. Das verspricht Sicherheit, denn Überraschungen wie hohe Rechnungen am Monatsende bleiben dem Nutzer der Prepaidkarte erspart.
Die hohe Anzahl von Prepaid-Anbietern ermöglicht einerseits Discounterpreise, andererseits ist der Überblick auf die günstigsten Prepaidtarife mit all ihren Optionen schnell verloren. Ein Online-Vergleich der besten Prepaidkarten schafft schnell und sicher Abhilfe, denn hier kann das individuelle Nutzungsverhalten den stets aktualisierten Tarifen den besten Prepaid-Anbieter gegenübergestellt werden.

Mobil vernetzt im Netz der Telekom, Vodafone, E-Plus und O2

Wer sich für eine Handy SIM-Karte mit Prepaidtarif entscheidet, kann zwischen den vier deutschen Mobilfunknetzen wählen. Jeder Prepaid-Anbieter betreibt seine Handykarte in der Regel in einem bestimmten Netz (zum Beispiel „Fonic“ und „Netzclub“ im O2-Netz, „Congstar“ im T-Mobile-Netz, „Maxxim“ und „MsSIM“ im Vodafone-Netz) vereinzelt stellen Provider aber auch mehrere Mobilfunknetze zur Auswahl.

netzbetreiber2

Kostenlose Prepaidkarten

Bereits der Erwerb einer Handy-SIM-Karte auf Prepaidbasis zeigt im Kaufpreis deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern. So stellen einige ihre Prepaidkarte zwecks Erhöhung des Marktanteils kostenlos zur Verfügung, während andere den Anschaffungspreis durch ein einmaliges Guthaben ausgleichen. Auch Sonderaktionen wie zum Beispiel Freieinheiten für Telefonie oder mobiles Surfen sind weitverbreitet und werden im Online-Vergleich berücksichtigt. Allerdings sollten auch die Auflademöglichkeiten der Prepaidkarten nicht aus den Augen verloren werden. Neben der Aufladung vom Bankkonto gibt es bei den renommierten Anbietern die Möglichkeit, Aufladekarten in Geschäften und Tankstellen zu kaufen. Bei kleineren Prepaid-Anbietern sind die Möglichkeiten zur Aufladung der SIM-Karten eher gering.

Flexible Prepaid-Tarife mit zubuchbaren Optionen

Während die Gebühren für Telefonate und Kurznachrichten allgemein auf 9 Cent pro Einheit gesunken sind, findet der Preiskampf in den zubuchbaren Optionen statt. Diese beinhalten oft SMS- bzw. Festnetzflatrates oder Kontingente für schnelles Mobilsurfen und können monatlich zugebucht werden. Auch Kombinationen aus einer mobilen Internetflatrate und Freieinheiten für Telefonate in alle deutschen Netze bzw. SMS sind inzwischen sehr beliebt. Diese Tarifkombinationen sind als „Smartphone Tarife“ bekannt.

Ein Prepaidvergleich ist unumgänglich!

Um das individuell am besten und günstigste zugeschnittene Angebot ausfindig zu machen, ist ein Prepaidvergleich unumgänglich. Nur der Online-Vergleich ermöglicht die Auswahl des günstigsten Anbieters im Tarifdschungel der Prepaidtarife.

Handy Allnet-Flats für Vieltelefonierer

Die günstigen Handy Allnet-Flats für alle Netze gibt es inzwischen bei nahezu allen deutschen Mobilfunkanbietern. Welcher Tarif nun der persönlich beste ist, lässt sich schwer sagen. Um zu sagen „Das ist die beste Allnet Flat!“ muss das eigene Nutzerverhalten ermittelt werden und die Netzqualität einem Verfügbarkeitscheck unterzogen werden.
Eines bieten alle Tarife: eine deutschlandweite „Alle-Netze Flatrate“, möchte man noch im mobilen Internet surfen sollte man sich das Netz und die regional verfügbare Datenübertragung näher ansehen. Dies könnt ihr schnell und einfach anhand der Mobilfunk Netzabdeckung erledigen. Um das Suchen nach einem günstigen Allnet-Flat Tarif zu erleichtern, bietet der Allnet-Flat Vergleich eine Übersicht der wichtigsten Anbieter.

Share Button